Cream of the Modern Inn  - Willow

 

*28.08.2003 - +24.02.2018


 

Hold me close and hold me fast
The magic spell you cast
This is la vie en rose

When you kiss me, heaven sighs
And though I close my eyes
I see la vie en rose

When you press me to your heart
I'm in a world apart
A world where roses bloom

And when you speak, angels, sing from above
Everyday words seem
to turn into love songs

Give your heart and soul to me
And life will always be
La vie en rose

 

"Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk,
das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt
als die Freundschaft eines Menschen."

(Konrad Lorenz)

Willows Story

Wenn alles gut ginge , dann sollte im Oktober ein neues Familienmitglied bei uns Einzug halten, - eine kleine Golden Hündin aus dem Zwinger "Of the Modern Inn" von Daniel Arnoys aus Belgien. Ich wollte aber dem geneigten Leser die Geschichte nicht vorenthalten und habe  bis es soweit war berichtet, wenn es Neuigkeiten gab. Aber nun die Geschichte....

Es war einmal (so beginnen doch alle  Märchen, oder? ) im Juni im Jahre 2003..

....als ich eines Tages einen Anruf erhielt: "Anti wird eine belgische Hündin decken......."

meine Gedanken wirbelten durcheinander, es ist zu früh, Fellina ist erst 3 Jahre, ........

Aber mir war auch sofort klar, dass ich diese Chance nicht verstreichen lassen durfte und sagte spontan zu, noch bevor ich überhaupt eine Idee hatte, wie ich das meinem Mann beibringen sollte oder eine Idee hatte was mit einem 2. Hund auf mich zukommen würde.

Noch am gleichen Tag erhielt ich per Mail die Ahnentafel und suchte im Internet nach der Hündin, aber es war keine Frage mehr, ich wollte einen Welpen aus der Verpaarung von Stonehunter Antioco und Yazou of the modern Inn. Ich stieß auf die Homepage des belgischen Kennels ...of the modern Inn  und fand die Deckankündigung

Meinen Gatten in Kenntnis zu setzten habe ich erst mal verschoben - schließlich weiß ich ja noch gar nicht, ob ich überhaupt einen Welpen bekomme, ob Yazou überhaupt läufig wird, ob sie aufnimmt, ob ob ob ....

Aber lange habe ich es sowieso nicht ausgehalten und meine bessere Hälfte in Kenntnis gesetzt, der dann nur lapidar meinte: "Da kann ich nicht mehr diskutieren, oder?!?!"
 
Nein, es stand fest und nun, da ich seine Unterstützung nun hatte, konnte ich mich richtig freuen.

28. Juni 2003
Yazou wurde von Anti gedeckt

28. August 2003
Yazou hat 4 Hündinnen und 5 Rüden zur Welt gebracht. Hier gibt es erste Bilder

 

13. September 2003
Yazou und den Welpen geht es gut. Bilder folgen in Kürze!

14. September 2003

 

28. September 2003
Die Welpen sind jetzt 4 Wochen alt

estimated Welpi arrival time in Olching :-) 19. Oktober 2003

19. Oktober 2003
Erstens kommt es anders - zweitens als man denkt

Morgens um 4:30 klingelte der Wecker:-(( Raus aus den Federn, Abmarsch ins Auto auf die Autobahn.
3,5 Stunden bis nach Köln zu Petra und Michael. (Wir sind fast geflogen:-))
Petra macht uns die Türe auf und überraschte und mit der freudigen Botschaft:" Heute gibt es keinen Welpen!"

Ja wie jetzt????

Leider hatten sich die Welpen einen Brechdurchfall eingefangen - vermutlich war es Parvovirose. Nicht nur, dass wir uns Sorgen machten um die kleinen Würmer, sondern auch ein Welpentest oder eine Auswahl des Welpen unter diesen Voraussetzungen, waren völlig utopisch. Nach einem ausgiebigen Frühstück und dem Besuch beim Welpenpapa Anti, entschlossen wir uns, auf jeden Fall noch zu einem Kurzbesuch bei Daniel in Belgien.

So konnten wir die Welpen wenigstens angucken, wenn wir schon heute keinen mitnehmen durften.

Die Fahrt hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Kleinen waren zwar sichtbar schlapp, aber wenigstens  ein paar Fotos konnten wir erhaschen und wir freuen uns zwar nicht auf die nächste Fahrt, aber darauf in Kürze eines der 4 Mädchen bei uns zu haben.
Leider ist ein Rüde verstorben.  Willow hat übrigens nie irgendwelche Folgen der Parvo gezeigt.

 

 

 

Willow's Portrait

Cream of the Modern Inn - ein hübscher Name. 3 Tage haben wir unsere Kleine mit dem Namen Cream gerufen aber es passte einfach nicht so richtig. Cream hätte uns als Name für sie schon gefallen, aber sie war und ist keine Cream, es musste ein Name werden der ihrem Temperament, ihrem Vorwitz aber auch ihrem Charme und ihrer Anschmiegsamkeit gerecht wurde und Willow war es dann letztendlich.

Für Willow die richtigen Worte zu finden ist nicht so einfach. Sie ist einfach zauberhaft und dennoch ein Schelm ohne Gleichen. Bestimmt sind alle Welpen so unbedarft und fröhlich, aber wenn man das Aufwachsen eines solch quirligen Wesens erneut erleben darf, ist das ein unglaubliches Erlebnis.

Beim Versuch diesen "Hopsand'lit" (wie der Badener so ein lebhaftes Kerlchen bezeichnet) zu fotografieren, hatte ich viele Popos, Nasen, Ruten auf der Linse und Fotos, die ganz und gar nicht zeigten, was ich festhalten wollte.....
 

...aber hin und wieder gelingt dann doch mal ein Schnappschuss, auf dem man einen ganzen Hund sehen kann. Mit einem frechen Gesicht, zugegeben und woher Mademoiselle einen schwarzen Strich auf der Stirn hat,  das weiß kein Mensch.


 

Schließlich gelang uns dann doch ein ganz passables Foto.
 
Rückblickend betrachtet, habe ich von und mit meinem kleinen Hund unglaublich viel gelernt.

Eintöniges Training waren ihr ein Greuel allerdings forderte man sie im vernünftigen Rahmen arbeitete sie schon als junger Hund  traumhaft - allerdings musste man als Junghund bei ihr darauf achten, dass man sie nicht überforderte, da sie hier leicht mit Übersprungshandlungen reagierte.

Kurze regelmäßige Trainingseinheiten brachten bei ihr den größten Erfolg. Ihr Aktionsradius wurde deutlich größer, wenn man ihr nicht die nötige Aufmerksamkeit schenkte.

Willow war ein Spätstarter der einige Zeit für die Entwicklung ihres Potentials brauchte, das reichlich vorhanden ist, aber nicht abrufbar war, wenn sie selbst noch nicht so weit war.

Sie ist kein Hund für Menschen die den schnellen Erfolg suchen.

Inzwischen ist Willow erwachsen geworden. Sie hat sich zu einer fröhlichen, immer noch sehr verspielten Hündin entwickelt, die zu Jedermann freundlich ist und mit Begeisterung in jedes Spiel einsteigt. Sie ist im Alltag nahezu unbeeindruckbar und scheut sich nicht, auch noch Bälle, während eines Feuerwerks auf dem benachbarten Volksfestplatz, zu apportieren. Ein Hund der in allen Lebenslagen völlig unproblematisch ist und ihre liebenswerten Seiten präsentiert. Sie lernt schnell und liebt es mit mir zu arbeiten. Sie hat ein sehr enge Bindung zu mir und es macht ungeheuren Spaß sie um sich zu haben.

Sie ist der Hund der nur mich will und mich braucht.

Das hat sich bis heute nicht geändert, auch wenn sie ein wenig flexibler wurde. Im Laufe ihres Lebens hat sich gezeigt sie wäre gerne eine Jagdhund geworden oder ein Servicehund - sie apportiert unermüdlich beim Auto ausräumen, beim Wäsche einsammeln, beim aufsammeln von Holz, sie ist kein Sporthund den man oft auf lange Distanzen womöglich immer zum gleichen Memorypunkt schicken kann. Daher war unsere Prüfungskarriere schon sehr früh zu Ende.

Sie ist ein Hund fürs Leben - kurzum sie ist mein Goldstück - mein Herzhund!

 

"Es ist keine Schande hinzufallen, nicht mehr aufzustehen schon"
Verfasser unbekannt