Phlilgill's Sway x TQ Bolsón

Deckzeitpunkt  Februar / März 2022
Ahnentafel des geplanten Wurfes

Ich habe mich für diesen Wurf für TQ Bolsón entscheiden.
Bolsón lebt im Zwinger TQ bei Jana und Uwe Köstler. Schon lange bin ich um seine Ahnentafel "herumgeschlichen" . Sein Vater hat mir schon immer gut gefallen.  Seine Großmutter Pinedale Bertha ist die Schwester von Sways Urgroßmutter Pindale Barley, die ich kennen lernen durfte da Sie bei Sways Züchterin lebte mit damals 12 Jahren. Ich war sofort verliebt in diese Hündin.
Trotz dieser Verwandtschaft ist die Ahnentafel nicht zu eng. In beiden Ahnentafel findet man viele bekannte Arbeitslinien Golden.

Den letzten Ausschlag haben Welpen von Bolsón gegeben die ich mit knapp 8 Wochen das erste mal erleben durfte.  Natürlich haben die Welpen auch eine Mutter die ich im übrigen kenne und sehr mag. Einige der Welpen habe ich auch später wieder gesehen und 2 davon sehe ich immer wieder. Sie entwickeln sich toll.

Ich erhoffe mir aus dieser Verpaarung Golden die optisch dem Rassestandard entsprechen mit dunklerer Farbe. Mit offenem und aufgeschlossenem, freundlichen  Wesen sowie einer Menge Arbeitspassion. Sway ist absolut Gelände unempfindlich Brennesseln, Brombeeren und was sonst noch so an Stacheln daherkommt ist ihr schlichtweg egal. Treibjagden läuft sie mit von der ersten bis zur letzten Minute im gleichen Tempo ohne kopflos herum zu rasen.  
Ihr ist es auch völlig egal ob es um Wild oder Dummies geht.
Weitere Informationen zu Bolsón gibt es hier .

Wenn Sie sich für diesen Wurf interessieren bedenken Sie bitte:
Der Golden Retriever ist ein Jagdhund  und beide Eltern des geplanten Wurfes, sind mit entsprechenden Anlagen ausgestattet.
Ich erwarte Welpen mit viel Arbeitsfreude und Tempo und einer hohen Bereitschaft mit ihrem Menschen zu arbeiten.

Ich wünsche mir für meine Welpen natürlich ein zu Hause mit engem Familienanschluss. Aber auch ausreichend  Zeit für Ausbildung und Training, sowie der Spaß daran sich mit Dummyarbeit zu beschäftigen.

Gerne gebe ich Welpen an Jäger ab die den Hund in der jagdfreien Zeit mit Dummyarbeit beschäftigen oder an Menschen die bereits Erfahrung in der  Dummyarbeit haben.

Ich gebe  Welpen grundsätzlich nicht als NUR Familienhunde und Spielkamerad für die Kinder  ab oder an Plätze an denen der Welpe, oder später der erwachsene Hund, mehr als 5 Stunden regelmäßig alleine ist. Zwingerhaltung schließe ich per Vertrag aus.

Sollten Sie an einen Einsatz als Therapiehund denken, bringen Sie zwingend Erfahrung mit einem Arbeitsgolden mit und ein klares Konzept zum Einsatz des Hundes.

Wenn Sie sich unter den  beschriebenen Bedingungen für einen Welpen aus diesem Wurf interessieren,  freue ich mich über eine   e-mail an anita,hils(at)2-it.de.
Neben einer kurzen Beschreibung ihres Lebensumfeldes, beschreiben Sie bitte auch, was Sie mit ihrem Welpen bzw späteren erwachsenen Hund planen in Bezug auf artgerechte Beschäftigung.
Bitte haben Sie ein wenig Geduld, wenn meine Antwort nicht unmittelbar bei Ihnen eintrifft.