Munich Cup 2018

Vorwort:

Amy und Banu go Munich Cup - Munich Cup 2018   http://www.munich-cup.com/

nach einer längeren Workingtestpause habe ich Amy in der F gemeldet und Banu bei den Veteranen. Unser Trainingsdefizit ist erheblich. Bei Banu durch die Krallenamputation ohnehin, aber da sie solchen  Spaß  hat und dioe Prüfungsleitung nach Rücksprache versicherte , dass es ok sei und man auch angemessene Veteranen Aufgaben machen werde, riskieren wir es und starten.

Ich bin schon ein wenig aufgeregt - wie immer halt. Und eigentlich würde ich schon gerne wieder kneifen, aber nein, wir ziehen das durch. Ich bin und werde nie ein Prüfungsmensch - zum Einen bin ich viel zu aufgeregt, zum andern bin ich eine faule Socke  - ich müsste viel mehr mit den Hunden tun um erfolgreich zu starten und zum Dritten und Letzten fehlt mir der Ehrgeiz von Kindesbeinen an.

Mit diesern Voraussetzungen werden wir uns in den Munich Cup werfen ;-)

 

Bericht :

Amy goes Munich cup and  finally Open Class,  soll heißen  - wir werden unsere Nullen jetzt in der Open abholen :-D

Roger Tozer, Mike Larkin, Sally Jenkins, John Castle und Monika Schönbach

Ein exzellentes Richterteam - fand ich vorher schon und kann ich hinterher gleich nochmal bekräftigen


Der Tag von vorne ;-)

Das übliche Morgenritual, nur noch früher als sonst,  Regenwetter auch noch  - Wecker klingeln  - Himmel auf den Kopf fällt - warum tu ich mir das an und so  - Abfahrt 6:30  - Übelkeit wie immer - Nerven wie immer - alles doof - ankommen - anmelden, Hund ausladen und los gehts - und ich bin schon das erste Mal fix und alle.

Die Aufgaben haben mir richtig gut gefallen und lagen uns auch sehr - keine Wundernummer, keine Zirkusaufgabe - kein Abfragen von Tricks - sondern richtig schöne Hundearbeit.

Wir starten an der
Station 3
Richter : Roger Tozer

Wiese  links oben auf 60-70 eine Kanzel ein Werfer - Das Mark fällt von der Kanzel weg
Rechts im 90° Winkel am Gebüschentlang auf 30 m ca steht eine Helfer der ein in ca 5 m vor ihm lingendes Blind in der Wiese beschießt.

Ich bin mir nimmer sicher aber ich glaube das Blind wurde erst beschossen, dann fiel die Markierung die als erstes gearbeitet werden sollte.

Schwierigkeit - Regen  - Nebel  - schlechte Sicht.

Markierung: 10 Punkte - raus - rein.
Was bin ich glücklich, dass sie inzwischen doch ganz passabel markiert.
 
Blind: 5 Punkte
Zu weit  -stopp  - Amy rennt weiter steckt die Nase ins Gebüsch kommt raus (nicht gleich natürlich ) und mit einmal stopp und einmal links,  hat sie das Stück.

Bissl viel selbst gedacht der Hund und von mir wollen wir mal gar nicht reden - ich habe mal wieder nicht verstanden wo das Stück genau liegt, ich bin auch zu dämlich.

Station  4
Richter:Monika Schönbach

Punkte: 10 und 8

Easy - jaja denkt man  - Schwierigkeit wie oben  - alles schlecht zu sehen weil nass und grau

Auf einem Waldweg  - mein Gedächtnis *urgs - kurzer Walk up?
Sicher aber 2 Markierungen hintereinander  - die Kurze zuerst - 15 m -  dann die Lange in der gleichen Linie 20 meter weiter hinten ins Gemüse - was macht der Hund ? guckt die erste Markierung an und glotzt mich dann an und sieht die 2. nicht *soifz

Erst die Kurze  - überlaufen kurz zurückgepfiffen - gefunden

Die 2. mußte ich leider einweisen und Amy blieb trotzdem an der alten Fallstelle hängen, Stopp - Vooooooran und Suchenpfiff  - dann war das Dummy auch gleich da.

Station  5
Richter: Sally Jenkins
Punkte 9+9

2 beschossene Blinds - 40-50 m ca 90 ° Winkel
Schwierigkeit: sie wurden von nur einem Helfer der zwischen den beiden Fallstellen stand, beschossen

raus  - Suchenpfiff - rein - auf der anderen Seite das Selbige - keine Ahnung wo der jeweils eine Punkte geblieben ist. Einzig die Abgabe mag nichtjeder leiden, Amy sitzt nicht vor sondern parkt ein - das ist nicht immer ganz sauber - aber es funktioniert in jeder Lebenslage, daher kann ich damit gut leben.

Station  1
Richter: Mike Larkin
Punkte 10+10

2er Walk Up  je Markierung überkreuz und  nicht überkreuz,  Distanz ca 50-60 Meter, die Markierungen fallen einzeln und der Richter sagt jedesmal wer holen darf.

Schwierigkeit abfallendes Gelände und das Dummy hüpfte buchstäblich weiter

Amy 2 x raus rein raus rein, sauber am Bein und steady ist sie, daher kein PRoblem für uns

Station 2
Richter John Castle
Punkte 10+9

Doppelmarkierung

die 1. fällt  diagonal links auf 11 Uhr oben einen kleinen Buckel hoch in den Randbereich der Büsche - die 2.  fällt rechts  30 m vielleicht vor dem Helfer in die Wiese.
Die Linke zuerst  - hin, kurz Wind geholt, Nase in den Busch und zurück
2. raus - ich Sorge, dass sie überlauft, mit dem Stoppfpfiff pickt sie und kommt zurück.

Wir haben bestanden, ich freu mich wie Bolle und auch noch mit guten  90 von 100 Punkten nicht mal so mit Hängen und Würgen grade so durchgekommen.n Mit dem Prädikat SG haben wir die Startberechtigung für die Open und werden uns ab sofort da die Nullen abholen :-D

Ein schöner Tag für uns Beide, mich und meinen Hund <3

>click < Ergebnisliste