Amy goes Go South Cup

 
den Go South Cup gibt es ja schon etliche Jahre, aber für mich hat es sich einfach nicht ergeben, aber dann dieses Jahr.
Es packte mich der Wahn und ich meldete mich an für das Training und den Novice Trial am Sonntag.
 
Samstag hatte ich das Training für den Kinder WT Fetch and Fun versprochen, das hat auch mega Spaß gemacht, daher konnte ich nur an den beiden Tagen.
 
Mir ist schon klar, dass wir keine echte Trial Performance liefern, dazu ist Amy nicht wirklich viel genug im Training und hat so die einer oder andere Baustelle, aber wie die meisten wissen, bin ich ja eh nicht auf Erfolg gepolt, dazu fehlt es mir an Zeit und Trainingsgelegenheiten für die Hunde, sprich wir tun einfach viel zu wenig auf hohem Niveau.
Amy ist absolut steady, sie ist leise und konzentriert, das musste genügen zudem was wir sonst noch können, so ganz nix ist das ja schließlich auch nicht.
 
Als ich den Zeitplan erhielt war ich leicht.... das richtige Wort fällt mir grad nicht ein.
Kurz hinter Deggendorf kann man locker fahren, aber wenn man um 7 oder 7.30 vor Ort sein muss ist das schon eine für mich nicht passende Zeit.
Wer A sagt muss auch B sagen also organisierte ich alles, dass ich auch am Freitag um 4.30 nach gefühlten 2 Stunden Schlaf wirklich das Bett verließ und mich zügig auf den Weg machte.
 
Den Rest erspare ich dem geneigten Leser.
Mein Amy Hund indes hüpfte einen Meter aus dem Stand weil sie alleine und nur sie mit mir mitfahren durfte.
 
Am Freitag war ich schon reichlich nervös, mein letztes Trial war dann doch bald gefühlte 120 Jahre her und ich kannte kaum jemanden und wusste nicht was mich erwartete und und....
 
Das Training mit Bruno Julien:
War spannend, wie ich fand nicht wahnsinnnig schwer bis auf einen Retrieve den der Hund außer Sicht arbeiten musste, aber da waren wir nicht dran und den Rest hat der Amy Hund quasi gearbeitet, als wäre das alles kein Problem - wie immer im Training eben.
 
Das Trial am Sonntag:
Nachdem die Open und die Novice getauscht wurden, schlief ich annehmbare 7 Stunden und machte mich sehr entspannt auf den Weg.
Mit der Startnummer 6 startete ich bei Henk Vilendal mit unserem ersten Retrieve, eine Markierung die sie sauber gearbeitet hat, mit Nackenwind in dem Moment überlief sie kurz ein Suchenpfiff (der vermutlich eh überflüssig war) dreht sie um pickte und kam. Dummerweise lief sie um Henk herum der links neben mir stand und lieferte das Dummy bei mir ab. Macht sie sonst nie, damit dürfte der Retrieve ohnehin schon unterirdisch bewertet worden sein.
Als wir unseren 2. Retrieve arbeiten sollten, war die Markierung längst gefallen, etwa 15 Meter rechts von der alten Fallstelle - hinter einer Baumreihe mit jeder Menge Bewuchs - ich Dähmlack hab den Hund an die alte Stelle geschickt um sie dann nach rechst einzuweisen. Statt einem satten Rüber hab ich sie nur in die Suche nach rechts geschickt, und das war leider nicht erfolgreich. Davor hat sie schon an der ersten Fallstelle den Stopppfiff 2x überhört somit sind wir zurecht rausgeflogen. Scheinbar hat sie sich gestern in den Büschen verletzt am Auge, da heute eine satte Verletzung auf der Hornhaut zu sehen war. Keine Ausrede - sie hat nicht gestoppt - basta.
 
Der Go South Cup
Ein von der ersten bis zur letzten MInute ein sauber und mit viel Liebe zum Detail durchorganisiertes Event.
 
Es war heiß - ja wir haben Sommer - aber es stand genug Wasser für Hund und Mensch bereit - sogar Steckerleis bis zum Abwinken - danke Jasmin :-D
Ein Dankeschön an Günther einfach für alles!!!
 
Ein ebensolches Dankeschön an die Helfer ohne die gar nix geht und den Wirt für seinen netten Ratsch.
An die Stewards die unverzichtbar sind und zum Teil sehr sehr viel mehr getan haben. Danke dafür!
 
Das Richterteam Bruno Julien und Henk Vilendal hat aus meiner ganz persönlichen Sicht, auch wenn wir verkackt haben schöne Aufgaben gestellt, ich hätte sie gerne alle mit meinem Hund gearbeitet :-D
 
Danke Henk für den Theorie Part, es war sehr interessant!
 
Die Strecke zum Fahren ist nebenbei eine auf der man es laufen lassen kann :-D das war das extra Gutti
 
Man ist am Go South Cup wie Natascha es sagte, unter Freunden !
 
Ich gratuliere den Gewinnern und besonders Natascha für den Gesamtsieg und werde nächstes Jahr wieder melden dann das komplett Paket!!